WWOOF Australien steht für World Wide Opportunities on Organic Farms. Kurz gesagt bedeutet Wwoof:  Farmer suchen Arbeiter, die täglich 4-6 Stunden an 5 Tagen die Woche aushelfen und stellen ihnen dafür die Unterkunft und das Essen. Das ist eine gute Gelegenheit das australische Farmleben sowie den Anbau von biologisch angebauten Lebensmitteln kennenzulernen. 

WWOOF AustralienWwoof

WWOOF oder WWOOFing ist in Australien weit verbreitet. Um als so genannter Volunteer arbeiten zu können, benötigst du keinerlei Vorwissen. Dein Arbeitseinsatz kann von Gartenarbeit und Obst- oder Gemüseanbau über Kochen, Tier-Pflege bis hin zum Bau (z.B. Zaunbau) reichen. 

Damit ihr eine Übersicht über die teilnehmenden organischen Farmen bekommen könnt, müsst ihr euch beim WWOOF-Programm anmelden. 

Registriert euch jetzt

Die Farmer müsst ihr anschließend selbst anschreiben. Am meisten Chancen habt ihr, wenn ihr in euren Anschreiben eine Motivation beschreibt, weshalb ihr zu genau der gewählten Farm passt. Geht am besten darauf ein, welche Tiere oder welcher Anbau dort betrieben wird und weshalb ihr die Gegend mögt, in der die Farm liegt.

WWOOFFragen zu WWOOF

Wie lange Dauert die WWOOF Australien Mitgliedschaft?

Eure Mitgliedschaft dauert 12 Monate, so lange wie viele zum Work and Travel in Australien sind. Sie wird nicht automatisch verlängert, ihr bekommt kurz vor Ablauf des Vertrags eine Email, in der ihr die Möglichkeit habt, eure Mitgliedschaft zu verlängern.

WWOOF

Wie teuer ist die WWOOF Mitgliederschaft in Australien?

Momentan kostet sie 70 AUS$ für 12 Monate. Das sind rund 5,90 AUS$ pro Monat – eigentlich ziemlich fair.

Kann ich die WWOOF Mitgliedschaft etwas günstiger bekommen?

Ja, ihr könnt Geld sparen, indem ihr euch zeitgleich zu zweit bei WWOOF Australien anmeldet. Eure Mitgliedschaft kostet dann 60 AUS$ pro Person für 12 Monate.

Wie alt muss ich für WWOOFing in Australien sein?

Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein, um am WWOOFing teilnehmen zu können. Es gibt übrigens keine Grenze nach oben.

WWOOF

Wie finde ich einen WWOOF-Job in Australien?

Mit eurer Mitgliedschaft bekommt ihr einen Zugang zum WWOOF Board, das ihr über die Webseite oder auch die WWOOF App einsehen könnt. Ihr legt dort euer eigenes Profil an und gebt dort auch an, wann ihr in welcher Region seid. Dann bewerbt ihr euch direkt bei potenziellen Arbeitgebern und tretet somit mit ihnen in Kontakt.

Registriert euch jetzt

Welche Arbeiten sind beim WWOOF in Australien zu erledigen?

Hauptsächlich geht es beim WWOOF um Farmarbeit. Welche Arbeiten genau zu erledigen sind, hängt natürlich immer von der Region, den Jahreszeiten und auch der Farm selbst ab. Ihr könnt im Gartenbau tätig sein und z.B. Zäune aufstellen, euch um Tiere kümmern oder aber auch bei der Verpackung der Erzeugnisse helfen. Es gibt viele weitere Tätigkeiten, die auf einer Farm anfallen. Welche Arbeit genau euch erwartet, erfahrt ihr im Profil eures Host, wie euer Arbeitgeber beim WWOOFing genannt wird.WWOOF

Wie viel muss ich beim WWOOF in Australien arbeiten?

Beim WWOOFing arbeitet ihr im Schnitt 4-6 Stunden an 5 Tagen die Woche. Ihr stimmt die genauen Arbeitsbedingungen mit eurem Host ab, bevor ihr euren Job antretet. Denn auf Farmen wird oftmals auch am Wochenende gearbeitet. Ein steht jedoch fest, ihr werdet nicht mehr als 38 Stunden an 7 Tagen arbeiten.

Wie viel verdiene ich beim WWOOF Australien?

Beim WWOOF Australien verdient ihr kein Geld. Im Gegenzug für eure Arbeit werden euch die Unterkunft sowie die Verpflegung gestellt. Ihr erfahrt so, wie das Leben auf der Farm in Australien abläuft.

WWOOF Australien im Video

Ich habe euch ein tolles Video gefunden, bei dem ihr einen tollen Einblick in das WWOOFing erhaltet. Ihr seht dabei, dass ihr nicht nur am Schuften sein werdet, sondern auch nebenbei tolle Dinge unternehmen könnt.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
🔥 Zum 1. Mal nach Australien? 🔥 MEINE AUSTRALIEN-CHECKLISTE🔥
Shares

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK