Besuch einer Vorstellung in der Oper von Sydney

Laura
4. April 2017
1 Bewertung

Ein Besuch des Opernhauses von Sydney am Circular Quay darf bei deiner Reise nach Sydney nicht fehlen. Endlich einmal an einem der großen Wahrzeichen von Australien zu stehen und die strahlend schönen Kacheln dieses wunderschönen Gebäudes aus der Nähe zu sehen, ist ein wunderschönes Gefühl. Ein Highlight, das dir sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird, ist der Besuch einer Vorstellung in der Oper von Sydney.

Vorstellung Opernhaus Sydney

Buche dein Ticket jetzt!

Natürlich haben wir für dich ein passendes Ticket gefunden, das du bereits online kaufen kannst. Weshalb vorher online kaufen? Ganz einfach: Du sparst bares Geld und hast das Glück ein Ticket zu ergattern. Denn die Vorstellungen in der Oper von Sydney sind schnell ausverkauft. Die Chance, vor Ort für die nächsten Tage an Karten zu kommen ist relativ gering.

Das Opernhaus Sydney öffnet nachmittags und abends seine Pforten. Du kannst erst einmal einen Drink an der Opernbar genießen, die etwa eine Stunde vor der jeweiligen Veranstaltung öffnet. Dort hast Du einen einzigartigen Ausblick auf den Hafen von Sydney, den du dir bloß nicht entgehen lassen solltest. In der Oper von Sydney selbst kommst du in den Genuss der folgenden Dinge:

  • Du hast freie Sitzplatzwahl
  • Du hast durch den Kauf der Eintrittskarte freien Zugang zu allen Einrichtungen des Hauses
  • Du hast aus vier Restaurants und sechs Bars Blick auf den Hafen

Die Oper von Sydney: Kulturgenuss auf dem fünften Kontinent

Sydney Opera House and SkylineDie Oper Sydney setzt Glanzlichter. Stars treten an der Seite von Newcomern auf und entführen die Besucher in die Welt der Phantasie. Die Veranstaltungen in der Oper von Sydney finden in fünf Veranstaltungssälen statt. Weil im Sydney Opera House die Opern traditionell in Originalsprache aufgeführt werden, befindet sich über der Bühne ein Bildschirm, der Untertitel anzeigt.

Wann finden die Vorstellungen in der Oper von Sydney statt?

 Die Abendveranstaltungen in der Oper von Sydney beginnen um 19.00 Uhr und 19.30 Uhr. Am Nachmittag geht es 17.00 Uhr los. Zusätzlich werden Matinees angeboten, die zwischen 12.30 und 15.00 Uhr beginnen. Díe Eintrittspreise beginnen bei rund 48 Euro und reichen bis etwa 112 Euro.

Das Sydney Opera House: eine architektonische Perle in Australien

Das Sydney Opera House zählt zu den bekanntesten Gebäuden des 20. Jahrhunderts. Die ersten Pläne für ein Opernhaus in Sydney gehen auf die ausgehenden 1940er Jahre zurück. Errichtet wurde das Gebäude schließlich ab 1959 unter Regie des dänischen Architekten Jørn Utzon. Weil die Baukosten wesentlich höher ausfielen als geplant, wurde eine Opernhaus-Lotterie ins Leben gerufen. Die gekrümmten Schalen des Daches stellten eine besondere Herausforderung während der Bauarbeiten dar. Die Statik dieser Konstruktion wurde mittels Computern innerhalb von 18 Monaten berechnet. Heute zählt der markante Bau der Oper von Sydney zum UNESCO-Welterbe.

Im Opernhaus von Sydney gibt es fünf Theater für mehr als 5.500 Gäste. Das Haus beherbergt rund 100 Räume, darunter auch ein Kino und fünf Probestudios sowie vier Restaurants und sechs Bars. Heute zählt das Opernhaus von Sydney zu den beliebtesten Touristenattraktionen und ist neben der Harbour Bridge und dem Ayers Rock Wahrzeichen des Kontinents. Im Sydney Opera House finden jährlich rund 2.500 Veranstaltungen statt, die von etwa vier Millionen Gästen besucht werden. Das Haus ist auch einer der Orte des internationalen Kunstfestivals „Biennale of Sydney“, das in zweijährigem Turnus über einen Zeitraum von jeweils drei Monaten stattfindet.

Buche dein Ticket jetzt!

Mein Sydney-Insider-Guide mit mehr als 100 Spots & Touren

Ich liebe Sydney und habe euch in meinem Insider-Guide alles rund um diese traumhafte Stadt zusammengefasst: wie das Leben in Sydney ist, was ihr unbedingt sehen und erleben müsst und nebenbei so unwichtige Dinge wie die besten Rooftopbars in Sydney.

Ich zeige euch die besten Sehenswürdigkeiten und Touren (Bridge Climb!) in Sydney, die besten Bars, Restaurants und Cafés bis hin zu unseren Insider-Spots, die wir während unserer Reisen entdeckt haben!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK