Die Reiseroute Sydney-Melbourne

Diese Highlights machen die Tour einzigartig!

Bild vom Autor Laura
Laura
19. September 2019
145 Bewertungen

Eine gern gefahrene Tour in Australien ist die Route Sydney-Melbourne. Wir zeigen euch, welche Routen und Reisemöglichkeiten es gibt, die schönsten Städte, Sehenswürdigkeiten und Highlights. Um die Reiseroute Sydney bis Melbourne entspannt erleben zu können, solltet ihr 2 Wochen einplanen. Jeder weitere Tag wird ein großer Gewinn für euch sein, denn es gibt wirklich viel zu sehen und tun. Reiseroute Sydney Melbourne: Sea Cliff Bridge

Seiteninhalt

So kommt ihr von Sydney nach Melbourne

Die Entfernung von Sydney – Melbourne

Die Entfernung Sydney – Melbourne ist für australische Verhältnisse überschaubar – je nachdem welche Route ihr von Sydney nach Melbourne fahrt, liegt sie bei 880 bis rund 1.700 Kilometer (der Sydney Melbourne Coastal Drive ist die längere Strecke). Das wirklich schöne an beiden Touren ist, dass ihr viele tolle Sehenswürdigkeiten in Sydney wie das Opernhaus oder den Sydney Tower seht, den Kontinent außerhalb der Metropole je nach euren Vorlieben erleben werdet und zusätzlich die In-Stadt Melbourne erfahrt. Wenn nach dieser faszinierenden Reiseroute von Sydney nach Melbourne noch Zeit ist, könnt ihr noch die weltweit bekannte Great Ocean Road weiterfahren.

Die Reiseroute Sydney – Melbourne im Camper / Wohnmobil

Wir sind die Reiseroute Sydney – Melbourne mit dem Camper gefahren. Wenn ihr die Zeit habt, raten wir euch, diese Strecke auch mit einem Wohnmobil zu fahren, denn so erlebt ihr Australien einfach noch ein Stück intensiver. Während der Tour haben wir mit dem Camper sowohl auf Camping-Plätzen als auch in Nationalparks gecampt, es ergibt hier eine wirklich tolle Kombination. Schaut hier doch einmal nach, ob während eurer Reisezeit ein Wohnmobil verfügbar ist.

Ihr könnt euch natürlich auch für die Reise-Route von Sydney nach Melbourne einen Mietwagen nehmen und die Nächte in Hotels und Motels auf dem Weg verbringen.

Der Flug von Melbourne – Sydney

Solltet ihr weniger als 2,5 Wochen Zeit haben und sowohl Sydney als auch Melbourne besuchen und erkunden wollen, raten wir euch mit dem Flugzeug zu reisen. Die Flugzeit von Sydney bis Melbourne beträgt 1 Stunde und 35 Minuten, einen One-Way- Flug bekommt ihr schon für umgerechnet rund 50 Euro und ihr habt dann ausreichend Zeit, die beiden coolsten Städte Australiens und deren Umgebung zu erkunden.

Mit der Bahn von Sydney nach Melbourne

Ihr könnt aber auch mit der NSW TrainLink XPT die 10,5 Stunden benötigt, um von Sydney nach Melbourne zu kommen. Der Vorteil ist, dass ihr entspannt reisen könnt und in einer überschaubaren Zeit in Melbourne ankommt. Einen Einblick in den Kontinent außerhalb der Metropolen erhaltet ihr von der Bahn aus.

Mit dem Bus von Melbourne nach Sydney

Eine gute und auch günstige Möglichkeit von Sydney bis Melbourne zu fahren ist mit dem Bus. Hier können wir euch vor allem die Touren mit Greyhound Australia empfehlen. Lest hier, wie ihr welche Möglichkeiten ihr habt, mit dem Bus durch Australien zu reisen und dabei sogar Geld sparen könnt.

Reiserouten von Sydney bis Melbourne

Es gibt zwei unterschiedliche Routen, um von Sydney nach Melbourne zu gelangen. Die erste Tour führt Euch von Sydney bis Melbourne entlang der Küste, an der ihr viele tolle Strände, Küsten, Nationalparks und wirklich schöne Orte sehen werdet. Eine weitere Reiseroute führt Euch von Sydney bis Melbourne über die so genannten Australischen Alpen. Im gegensatz zur Küstenroute werdet ihr hier vor allem die Blue Mountains und die sie umgebende Landschaft erleben. Diese Reiseroute von Sydney nach Melbourne könnt ihr variieren, indem ihr über Canberra fahrt – dieser kleine Umweg lohnt sich übrigens sehr.

Reiseroute Sydney bis Melbourne entlang der Küste: Der Sydney – Melbourne Coastal Drive

Der Sydney – Melbourne coastal drive führt euch an vielen Stellen direkt entlang des Ozeans. Sie ist – mit einigen Umwegen zu sehenswerten Highlights wie dem Wilsons Promontory Nationalpark oder Phillip Island – rund 1.700 Kilometer lang.

Übersicht der Route Sydney – Melbourne auf der Karte

Von Sydney bis Melbourne kommt ihr an diesen Orten und Highlights vorbei

Tag 1: Sydney – Shellharbour (130 km)

Der Royal Nationalpark ist der erste in Australien gegründete Nationalpark – nach dem Yellowstone Nationalpark in den USA ist er übrigens der weltweit älteste. Er besteht seit 1879 und soll den Einwohnern Sydneys als großes Naherholungsgebiet dienen. Er ist über 15.000 Hektar groß. Am Wochenende solltet ihr den Park meiden, da er sehr gut besucht sein wird, unter der Woche werdet ihr aber nicht allzu viele Besucher antreffen. Ein Highlight des Royal Nationalparks ist der Wattamolla Beach, an dem ihr eine Lagune und sogar einen Wasserfall findet. Viele der wunderschönen Strände sind unbewacht und zum Tiel wegen der Strömungen auch sehr gefährlich. Ein Highlight des Parks sind die Figure Eight Pools, zu denen ihr hinwandern könnt. Viele Besucher möchten hier gerne ein Bad nehmen, das könnt ihr machen, wir raten euch aber, wirklich vorsichtig zu sein, denn die Felsen sind sehr rutschig und können – je nach Tide sehr gefährlich werden. Auf der Webseite des Nationalparks könnt ihr euch über den Tidestand informieren und nachsehen, wann die geeignetste Zeit für einen Besuch ist.

Sydney MelbourneAuf eurer Weiterfahrt kommt ihr an die Sea Cliff Bridge, die euch in 660m Höhe über den Ozean führt. Ein wunderbarer Ausblick erwartet euch hier. Weiter geht es Richtung Wollongong, wo ihr atemberaubend schöne Landschaften in den so genannten Southern Tablelands zu sehen bekommt.

Sydney - MelbourneEure Reise führt euch weiter nach Wollongong – The Gong genannt, der drittgrößten Stadt in New South Wales. Sie wurde vor allem durch die Schwerindustrie wie Stahl und Kupfer geprägt. In Wollongong gibt es 17 Strände, die auch bewacht werden. An seinem Hafen, dem Port Kembla Harbour, werden die meisten Autos Australien umgeschlagen, zudem ist hier das größte Terminal Australiens für den Export von Getreide. Port Kembla Harbour gehört übrigens zu den drei größten Häfen in Australien. In Wollongong könnt ihr übrigens auch Skydiven und die Umgebung mit etwas Nervenkitzel von oben betrachten.

Die erste Nacht verbringen wir in Shellharbour im Beachside Holiday Park direkt am Strand. Mein Tipp: Bucht euren Campground vorab und fragt nach einem Platz direkt am Wasser.

Tag 2: Shellharbour – Booderee-Nationalpark (ca. 115 km)

Sydney MelbourneDer süße Ort Kiama ist vor allem für seinen Leuchtturm und das Blowhole bekannt. Aus diesem Blowhole wird Wasser zum Teil in über 60 m Höhe geschossen. Die Fahrt führt euch nun ein Stück in das Landesinnere bevor ihr zur Jervis Bay gelangt. Neben dem Booderee Nationalpark mit seinen wunderschönen kleinen Buchten werdet ihr hier Strände mit weißem Sandstrand und kristallklarem Wasser und den ein oder anderen Delphin belohnt.

In der Zeit von Mai – November können euch eine Walewatching-Tour empfehlen. Sie dauert 90 Minuten und ihr werdet mit dem Boot im wunderschönen klaren Wasser der Jervis Bay an den wunderschönen Stränden vorbeifahren und mit ziemlicher Sicherheit viele viele Delfine in der Jervis Bay sichten. Insbesondere für Familien ist sie gut geeignet.

Diese Nacht haben wir auf dem Booderee Nationalpark Campingplatz verbracht.

Tag 3 Sydney – Melbourne: Booderee Nationalpark – Moruya Heads ( ca. 180 km)

Ulladulla ist bekannt für seine Fischerei-Parade, die jährlich zu Ostern veranstaltet wird. Wenn ihr schon einmal hier seid, solltet ihr unbedingt Fisch am Hafen essen.

Reiseroute Sydney Melbourne: Kangaroo am Pebbly BeachPebbly Beach ist nicht unbedingt der schönste Strand entlang dieser Strecke, dennoch möchte ich ihn gerne hier erwähnen. Weshalb? Am Pebbly Beach kommen Kängurus direkt an den Strand, ihr könnt also auf Tuchfühlung mit der australischen Tierwelt gehen.

Weiter geht die Tour in Richtung Batemans Bay, ein beliebter Ferienort der Australier – vor allem jene aus Canberra verbringen hier gerne ein paar Urlaubstage. Hier mündet der Clyde River in den Ozean. Batemans Bay ist ein El Dorado für Angler, ist vor allem für seine frischen Meeresfrüchte bekannt und bietet Familien und Wassersportlern wie Tauchern tolle Strände. Reiseroute Sydney Melbourne: Batemans Bay Von Batemans Bay aus könnt ihr übrigens auch tolle Touren unternehmen, um Wale zu beobachten. Von May/Juni bis November ist in dieser Region die Walsaison, dann ziehen die großen Meeressäuger hier vorbei. Eine einmalig schöne Tour ist eine Kayak-Tour zur Walbeobachtung. Hierbei fühlt ihr euch den Walen und der Natur im allgemeinen wirklich nah. Lest hier mehr über diese tolle Tour zur Walbeobachtung mit dem Kayak

Wir können euch den Big 4 Moruya Moruya Heads Easts Dolphin Beach Holiday Park vor allem empfehlen, wenn ihr mit Kindern unterwegs seid.

Tag 4-5 der Reiseroute Sydney-Melbourne: Moruya Heads – Eden (ca. 185 km)

Eden ist ein Ort auf der Reiseroute Sydney Melbourne, der insbesondere von der Fischerei geprägt ist.  In Eden könnt ihr zwischen Mai und November sehr gut Wale beobachten, dann sind Glatt- und Buckelwale hier in der Gegend. Eden soll einer der besten Orte in Australien sein, um die vorbeiziehenden Wale beobachten zu können. Eden war früher übrigens für seinen Walfang bekannt, welches allerdings heute der Vergangenheit angehört. Statt dessen könnt ihr hier ein Museum über Wale besuchen.Vom Aussichtspunkt Rotary Park Lookout habt ihr übrigens einen tollen Blick über den Ozean und könnt mit Glück Wale und Seehunde sehen!

Die nächsten zwei Nächte sind wir auf dem Eden Beachfront Holiday Park und haben Zeit unsere Wäsche zu waschen und etwas zu entspannen.

Tag 6: Eden – Mallacoota (ca 90 km)

Reiseroute Sydney MelbourneZwischen Eden und Mallacoota weiter südlich befindet sich die Grenze des Bundesstaates New South Wales zu Victoria. Achtet beim Überqueren der interkontinentalen Grenze unbedingt auf die gültigen Vorschriften, welche Lebensmittel ihr entsorgen und welche ihr in Victoria einführen dürft.

Mallacoota und das Mallacoota Inlet bieten euch einzigartig schöne Strände, an denen ihr wenig oder so gut wie keine weiteren Menschen antreffen werdet.

Im Mallacoota Foreshore Holiday Park stehen wir wieder direkt am Ozean.

Tag 7 Sydney – Melbourne: Mallacoota – Lakes Entrance (ca. 210 km)

Der schöne Ferienort Lakes Entrance liegt an den Gippsland Lakes, welches eines der größten Binnengewässer ist. Hier könnt ihr hervorragend Angeln gehen, auch gibt es hier frische Meeresfrüchte, die euch begeistern werden – vorausgesetzt ihr mögt Meeresfrüchte. Reiseroute Sydney Melbourne: Lakes Entrance

Lakes Entrance ist ein sehr beliebter Urlaubsort und so wundert es nicht, dass es hier viele Hotelanlagen und Campingplätze gibt. Wir entscheiden uns für den NRMA Easter Beach Holiday Park, der etwas abseits gelegen ist.

Tag 8: Lakes Entrance – Seaspray (ca. 175 km)

Am folgenden Tag geht es weiter in Richtung Seaspray, welches direkt am Ninety Mile Beach liegt. Der Ninety Mile Beach ist einer der längsten und unberührtesten Strände weltweit. Und kaum einer kennt ihn, sein Namenvetter in Neuseeland ist eindeutig bekannter. Der Ninety Mile Beach führt euch 150 km entlang der Küste, durch einige Nationalparks bis zum Anfang der Gippslands hindurch.

Der Seaspray Caravan Park liegt direkt am weitläufigen Strand – hier kann man eine herrliche Zeit am Strand verbringen.

Tag 9-10: Seaspray – Wilsons Promontory Nationalpark (ca. 240 km)

Der Wilsons Promontory Nationalpark, der auch Wilsons Prom genannt wird, ist eines der Highlights auf der Route Sydney-Melbourne. Ihr erreicht hier den südlichsten Punkt des australischen Festlandes und werdet hier mit Natur und Wildlife belohnt: Neben Wombats am Campingplatz (Tidal River Campground) im Nationalpark gibt es hier noch einige weitere tolle Highlights wie den Mount Oberon, die absolut sehenswert sind. Wir bleiben 2 Nächte auf dem Tidal River Campground, den ihr übrigens weit im Voraus online reservieren wolltet, sofern ihr hier bleiben wollt. Lest hier mehr über den Wilsons Promontory Nationalpark.

Reiseroute Sydney Melbourne

Tag 11: Wilsons Promontory – Cape Paterson (ca. 130 km)

Leider müssen wir nun weiter. Unser nächstes großes Ziel ist Phillip Island. Wir gönnen uns jedoch eine kürzere und damit entspanntere Reisezeit und bleiben über Nacht in Cape Paterson.

Tag 12 Sydney – Melbourne: Cape Paterson – Cowes / Phillip Island (ca. 80km)

Durch San Remo fahrt ihr über die Brücke nach Philip Island. Die Halbinsel ist insbesondere für seine Pinguine bekannt, die hier Abends an den Strand kommen. Leider ist die schöne Insel deshalb in einigen Bereichen wirklich überlaufen. Die Pinguinparade ist sehr interessant, aber auch recht teuer.

Sydney MelbourneTag 13: Cowes – Mornington (ca. 115 km)

Heute geht es weiter in Richtung Melbourne. Aber die Gegend um Mornington ist ein Stop absolut wert. Hier stehen die berühmten Mornington Bathing Boxes, die man aus so mancher Werbung kennt.

Tag 14: Mornington – Melbourne (ca. 60 km)

Melbourne ist die perfekte Ergänzung zu Sydney. Hier findet ihr wieder den urbanen Kontrast zum Wilsons Prom und der Natur außerhalb der beiden großen Metropolen von Australien. Hier findet ihr unseren Melbourne City-Guide, bei dem ihr neben den vielen tollen Sehenswürdigkeiten auch viele Tipps für euren Aufenthalt in Melbourne bekommt!

Reiseroute Sydney – Melbourne in der Übersicht

Brisbane - Cairns

Streckenabschnitt

Highlights auf dem Weg

Strecke in km

Tag 1

Sydney - Royal Nationalpark - Wollongong - Shellharbour

Sydney
Royal Nationalpark
Wattamolla Beach
Figure 8 Pools
Sea Cliff Bridge

130

Tag 2

Shellharbour - Booderee-Nationalpark

Kiama Lighthouse 
Kiama Blowhole
Jervis Bay

115

Tag 3

Booderee Nationalpark - Moruya Heads

Ulladulla 
Pebbly Beach
Batemans Bay

180

Tag 4-5

Moruya Heads - Eden

Merimbula
Eden

185

Tag 6

Eden - Mallacoota

Ben Boyd Nationalpark

90

Tag 7

Mallacoota - Lakes Entrance

Lakes Entrance

210

Tag 8

Lakes Entrance - Seaspray

Ninety Mile Beach

175

Tag 9-10

Seaspray - Wilsons Promontory

Wilsons Promontory

240

Tag 11

Wilsons Promontory - Cape Paterson

130

Tag 12

Cape Paterson - Cowes / Phillip Island

Phillip Island

80

Tag 13

Cowes /Phillip Island - Mornington

Mornington Bathing Boxes

115

Tag 14

Mornington - Melbourne

60

Insgesamt

1.710 km

Eindrücke der Highlights von Sydney – Melbourne im Video

Ihr wollt noch ein paar mehr Anregungen, welche Highlights es auf der Strecke Sydney – Melbourne gibt? Dann schaut euch doch gleich dieses Video an. Hier sind zwar nicht nur die Highlights des Coastal Drives zu sehen, sondern auch ein paar der Inland-Route, aber es ist ein tolles Video 🙂 Viel Spaß beim gucken!

Alles was du für deine Australien-Reise brauchst: Checklisten, Routen und Tipps nach meinen 19 Besuchen

 Hier findet ihr eine Checkliste für euere Reiseplanung nach Australien, Tipps und Tricks für die Beantragung eures eVisitor-Visums. Damit ihr einen Überblick bekommt, wann ihr am besten
nach Australien reisen könnt, haben wir euch das Wetter, die Klimazonen und unsere Einschätzung der besten Reisezeit für Australien zusammengetragen. Als nächstes stellen wir euch die Regionen von Australien vor und zeigen auch die Highlights der einzelnen Territorys bis hin zu unseren absoluten Must See & Dos. Natürlich verraten wir euch zwischendurch auch immer, wie ihr hier und da eure Urlaubskasse schonen könnt!

Über den Autor
Laura

Ich liebe Australien und war mittlerweile bereits 20 Mal auf dem roten Kontinent. Die vielfältige Natur mit ihren einsamen und wunderschönen Orten im Outback haben es mir angetan. Aber auch das Leben in den Metropolen liegt mir sehr. Ich freue mich, euch hier meine persönlichen Insider-Tipps rund um das Thema Australien zu geben.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mia

Liebes lovingaustralia-Team,
Mein Mann und ich möchten gerne „zwischen den Jahren“ nach Australien. Deshalb haben wir Eure wirklich ganz tolle Seite rauf und runter gelesen. Danke für die vielen Tipps.
Trotzdem fehlt uns noch die richtige Route.
Eigentlich schlägt unser Herz für Perth-Broome. Geht aber nicht, weil zu heiß.
Dann dachten wir an Melbourne-Adelaide. Aber die GOR soll ja megavoll sein zu der Jahreszeit…. und jetzt?
Für Euren Hinterkopf: wir haben volle 18 Tage – also ohne An- und Rückreisetag – Zeit.
Wir würden schon gern die Küste entlang. Sind nicht so für Weingüter zu haben…
Habt Ihr eine Idee?
Schon im Voraus tausend Dank für Eure Hilfe und ganz viele Grüße von
Mia

Laura

Hallo Mia, lieben dank für Dein Lob 🙂
Für Eure Reise fällt mir ganz spontan die Route Adelaide – Kangaroo Island – Melbourne – Sydney ein, da bekommt ihr so einiges zu sehen!
Auf Kangaroo Island werdet ihr Natur pur und so viele faszinierende Tiere zu sehen bekommen. Die Tour weiter Richtung Melbourne hat auch wirklich schöne Orte zu bieten (z.B. Mount Gambier). Sollte Euch die Great Ocean Road zu überlaufen sein, könnt ihr einfach zügig durchfahren, da könnt ihr ja ganz flexibel fahren. Und die Route von Melbourne nach Sydney hast du hier im Artikel gelesen – ist einfach toll!
Wisst ihr denn schon, wie ihr fahren wollt? Also mit Camper oder dem Mietwagen? Wenn ihr noch weitere Hilfe bei der Reiseplanung benötigt, schreibt mir gerne unter laura@lovingaustralia.de
Viele Grüße, Laura von Loving Australia

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK