Palm Cove in Queensland

Ein beliebter Badeort am Great Barrier Reef

Tino
23. April 2017
1 Bewertung

Palm Cove ist einer der angesagtesten Badeorte Australiens. Er liegt an der ostaustralischen Küste im Norden des Bundesstaates Queensland. Das nur etwa 1.200 Einwohner zählende Städtchen besteht fast ausschließlich aus zum Teil riesigen Hotelkomplexen mit Wellness-Einrichtungen. Palm Cove liegt 27 km nördlich von Cairns, der Hauptstadt des Sporttauchens im Great Barrier Reef. Seinen Namen erhielt der kleine Ort nach den vielen Palmen, die die Uferpromenade säumen. Seine Beliebtheit verdankt Palm Cove der Tatsache, dass Cairns für Badeurlauber keine echte Alternative darstellt, da es selbst keinen Stadtstrand hat und die 2003 an der Uferpromenade erbaute Meerwasser gefüllte Schwimmlagune kein echtes Strandfeeling aufkommen lässt. Im Jahr 1918 kaufte Albert Weivers das Gebiet, auf dem sich heute der Badeort befindet, vom Erzdiakon Campbell von Cairns und baute die erste Straße. Der Priester war überregional dafür bekannt, dass er sich für die Urbarmachung des Küstengebietes einsetzte. Nach und nach siedelten sich dort immer mehr Menschen an. Während des Zweiten Weltkriegs war das Örtchen Trainingscamp der australischen Soldaten.

In Laufe der folgenden Jahrzehnte wurde Palm Cove wegen seines Strandes und der Nähe zum Great Barrier Reef immer bekannter. Seitdem 1986 der erste größere Hotelkomplex erbaut wurde – das Ramada Rief Resort – wurden noch mehr Urlauber auf den kleinen Ort an der Küste aufmerksam.

Sehenswürdigkeiten in und um Palm Cove

Palm Cove lebt ausschließlich vom Tourismus. In dem Örtchen gibt es kaum Geschäfte. Zum Shoppen fährt man meist nach dem weiter südlich gelegenen Clifton Beach oder direkt nach Cairns, wo sich auch die wichtigsten Institutionen befinden. Außer ganzjährig Strandurlaub machen, schwimmen und sich im Spa verwöhnen lassen kann man in Palm Cove noch durch den Ort joggen, radfahren und walken. Da sich 30 km vor der Küste das Arlington Reef befindet, ein Ausläufer des Great Barrier Reef, ist das Wasser vor Palm Cove sehr ruhig – ideal für Schwimmer, die keinen hohen Wellengang mögen. Angler haben die Möglichkeit, ihrem Hobby am Pier von Palm Cove zu frönen. Wer seinen Urlaub in dem Örtchen verbringen möchte, kann das im Sommer tun, wenn ihm schwül-heißes Wetter mit Temperaturen bis 33 °C nichts ausmachen. Für Touren in die Umgebung besser geeignet ist der Winter: Es ist tagsüber warm (bis 26 Grad), regnet kaum und nachts meist nicht kühler als 15 °C.

Umgebung und Touren in und um Palm Cove

tagesausflug-von-palm-cove-zum-skyrail-rainforest-cableway-in-palm-coveUrlauber, die nicht nur in der Sonne liegen und baden gehen möchten, haben die Möglichkeit, von den Palm Cove Hotels aus Tagestouren in die Umgebung zu machen. Oder aber nach Cairns zu fahren und von dort aus Trips zu unternehmen. Beliebt ist beispielsweise die 10-stündige Regenwald-Tour mit Eisenbahn und Seilbahn.

Jetzt Tour ansehen

outer-great-barrier-reef-snorkel-cruise-from-palm-cove-in-palm-cove-40602Für Taucher, Schnorchler und Fans der Unterwasserwelt ideal sind Touren ins Great Barrier Reef. Bei ihnen wird zwischen Schnorchel-Anfängern und Nicht-Schwimmern und geübten Tauchgängern unterschieden. Für Newbies geeignet ist die Tour zum Agincourt Reef. Schnorchler können dort stundenlang ihrem Hobby frönen. Wer sich nicht nass machen und dennoch die Welt unter Wasser erkunden möchte, tut das in einem Tauchboot mit großen Sichtscheiben. Da das Wasser sehr klar ist, bietet habt ihr eine gute Sicht und die Korallen ideale Wachstumsbedingungen. Wer sich beim Schnorcheln lieber anleiten lassen möchte, kann die Tour mit einem Meeresbiologen zusammen machen. Andere Rifftouren kombinieren mehrere Tauchlocations miteinander (Flynn Reef, Milln Reef, Thetford Rief).

Jetzt Tour Ansehen

zootastic-experience-at-hartley-s-crocodile-adventure-from-cairns-or-in-cairnsWenn ihr euch lieber die Tierwelt oberhalb des Meeresspiegels anschauen möchtet, eignet sich beispielsweise der kurze Ausflug per Boot in die Hartley’s Lagoon. In den Sümpfen könnt ihr zuschauen, wie die Krokodile gefüttert werden. An Land könnt ihr Koalas zum Kuscheln in den Arm nehmen.

Jetzt Tour ansehen

Erfahre mehr über das Great Barrier Reef

Wir haben euch hier alles zusammengetragen, was ihr für euren Besuch des Great Barrier Reefs in Australien wissen müsst. Erfahrt, welches die schönsten Inseln im Great Barrier Reef sind (wir lieben Hamilton Island und die Whitsundays!). Findet heraus, welche Städte der beste Ausgangspunkt für eure Touren ins Great Barrier Reef sind. Wir verraten euch zudem viele Insider-Tipps über Restaurants, Cafés oder auch die schönsten Touren.

Das Great Barrier Reef in Australien

Alle Infos rund um das Great Barrier Reef

TOP Sehenswürdigkeiten im Great Barrier Reef

Unser umfangreicher eGuide zum Great Barrier Reef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK