Weitläufige Strände, heiße Quellen und gepflegte Golfplätze – auf der Mornington Peninsula findet ihr Naturlandschaften und ein umfangreiches Sport- und Freizeitangebot. Das perfekte daran: Ihr könnt die Halbinsel bei einem Tagesausflug von Melbourne aus besuchen. Nahe der australischen Metropole Melbourne gelegen, ist die Halbinsel ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel für die Bewohner und Besucher der Millionenstadt.

Wie komme ich zur Mornington Peninsula?

Die Mornington Peninsula ist eine rund 720 km² große Halbinsel im Südosten Australiens. Sie liegt im Bundesstaat Victoria etwa 40 Kilometer südöstlich von Melbourne. Die Halbinsel hat eine maximale Ausdehnung von circa 40 mal 20 Kilometer und ist im Norden mit dem Festland verbunden. Im Westen wird sie von der Port Phillip Bay (Bucht) begrenzt, im Osten von der Western Port Bay und im Süden von der Brass Straße. Für die Einwohner Melbournes ist die Mornington Peninsula ein bedeutsames Naherholungsgebiet und auch euch können wir den Besuch dieser wunderschönen Halbinsel nur nahelegen.

Die Anreise zur Mornington Peninsula ist ziemlich einfach. Entweder könnt ihr mit dem öffentlichen Nahverkehr von Melbourne aus zur Halbinsel kommen oder – und das können wir nur empfehlen – ihr fahrt selbst, am besten mit dem Camper. Die Strecke ist wunderschön und wird eure Reiseroute von Sydney nach Melbourne ungemein bereichern. Lest hier mehr über Camper in Australien und wie ihr diese am besten bucht.

Mornington Peninsula

Mehr über die Mornington Peninsula

Die Mornington Peninsula hat rund 140.000 Einwohner. Während der Hauptsaison (im europäischen Winter, dem australischen Sommer) steigt diese Zahl regelmäßig um mehr als 100.000 Menschen, da die Halbinsel bei Urlaubern sehr beliebt ist. Die Gründe für die Popularität sind vielfältig: Die Halbinsel besitzt eine attraktive Naturlandschaft mit weitläufigen Stränden, einem Nationalpark und mehreren Naturparks. Beliebte Ausflugsziele sind die historischen Stätten sowie die heißen Quellen. (Lest hier mehr über eine wunderschöne Tour zu den so genannten Hot Springs auf der Mornington Peninsula). Eine umfangreiche Auswahl an Wassersportmöglichkeiten, Weinbaugebiete mit hervorragenden Restaurants zur Verköstigung der hochwertigen Weine sowie attraktiv gestaltete Golfplätze runden das Angebot ab. Hier könnt ihr die schönsten Touren zur Mornington Peninsula finden.

Die Mornington Peninsula wurde bereits vor der Besiedlung durch europäische Einwanderer von schätzungsweise 100 bis 500 Aborigines verschiedener Stämme bewohnt. 1803 entstand die erste europäische Siedlung. Die Einwanderer lebten damals hauptsächlich von der Landwirtschaft und vom Fischfang. Mittlerweile kommt dem Tourismus eine bedeutende wirtschaftliche Rolle zu. Die Halbinsel ist eines von vier Biosphäre-Reservaten im Bundesstaat Victoria. Neben dem Mornington Peninsula Nationalpark gibt es mehrere weitere geschützte Parks, etwa den Point Nepean National Park, den Arthurs Seat State Park oder den Port Phillip Heads Marine National Park.

Entspannter Strandurlaub auf der sonnigen Mornington Peninsula

Ein Besuch auf der Mornington Peninsula lässt sich aufgrund der geografischen Nähe gut mit einem Urlaub in Melbourne vereinbaren. Während das Leben in der Millionenmetropole pulsiert, geht es auf der Halbinsel deutlich ruhiger und entspannter zu. Ideal für Familien mit Kindern sind der Rosebud Beach und der Safety Beach an der Port- Phillip-Bucht sowie der Merricks Beach und der Balnarring Beach an der Western-Port-Bucht. Der Balnarring Beach bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Picknick oder ein Barbecue zu veranstalten und verfügt über einen Spielplatz für die jüngsten Besucher. Das Gleiche gilt für den Flinders Ocean Beach, den Point Leo Surf Beach und den Sorrento Ocean Beach.

Mornington Peninsula

Aktivitäten auf der Mornington Halbinsel

Die Mornington Peninsula bietet ihren Besuchern eine umfassende Auswahl an Wassersportmöglichkeiten. Ein guter Ort zum Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen ist der Frankston Beach an der Port-Phillip-Bucht. Hier besteht die Möglichkeit, Boote oder Yachten zu mieten und zu segeln. Beliebte Wassersportarten sind das Segeln, Surfen und Skimboarden. Fischer angeln gerne an den Ständen an der Port-Phillip-Bucht. Schwindelfreie gleiten von den steilen Klippen im Südwesten der Halbinsel in die Tiefe und genießen den Panoramablick über die zauberhafte Landschaft aus der Luft. Taucher lieben es, zwischen Korallenriffs zu tauchen und Schiffswracks zu erkunden.

Erfahrt hier mehr über die schönsten Touren zur Mornington Peninsula

Neben dem Wassersport haben Sie auf der Mornington Peninsula viele andere Möglichkeiten, um fit und aktiv zu bleiben. Der Nepean Highway führt entlang der Küste der Port-Phillip-Bucht und bietet Ihnen eine prachtvolle Aussicht auf Strände und Wälder. Sie können die Strecke bequem mit dem Mietwagen zurücklegen, aber auch joggend oder mit dem Fahrrad. Pferdegestüte bieten Reitausflüge, etwa durch den Nationalpark oder an einsamen Stränden. Die schöne Naturlandschaft wirkt besonders einladend auf Wanderer, wobei der längste Wanderweg, der 100 Kilometer lange Mornington Peninsula Walk, die Wanderer an pittoresken Klippen und bezaubernden Sandständen vorbeiführt.

Spannende Ausflugsziele auf der Mornington Peninsula: Die Mornington Peninsula bietet interessante Ausflugsziele für jeden Geschmack. Interessieren Sie sich für Geschichte, können Sie die 1873 errichtete Verteidigungsanlage Fort Nepean besuchen. Außerdem besitzt die Mornington Peninsula einige gut erhaltene Gebäude aus der Zeit des Viktorianischen England, etwa das reich verzierte „Former Seacombe House“ oder das „Coolart Homestead“ Herrenhaus mit seiner imposanten Gartenanlage. Möchten Sie lieber ausspannen, dann buchen Sie eine Massage im Thermal-Spa mit seinen heißen Mineralquellen.

Familienurlaub in Australien: Spaß und Abenteuer für die ganze Familie

Verreisen Sie mit Ihren Kindern, so können Sie gemeinsam Wale und Delphine in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Am Strand können Sie picknicken, Sandburgen bauen oder im seichten, ruhigen Wasser paddeln und schnorcheln. Besuchen Sie die Garten- und Parkanlage „Ashcombe Maze & Lavender Gardens“ mit Hecken- und Lavendel-Labyrinth. Bei Kindern und Jugendlichen beliebt ist der Hochseilklettergarten „The Enchanted Adventure Garden“ und der „Moonlit Sanctuary Wildlife Conservation Park“, ein Zoo, wo Sie australische Koalas, Kängurus und Wallabies aus nächster Nähe beobachten können.

Mornington Peninsula
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
🔥 Zum 1. Mal nach Australien? 🔥 MEINE AUSTRALIEN-CHECKLISTE🔥
Shares

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK