Der Litchfield Nationalpark liegt 130 Kilometer südlich von Darwin im Northern Territory. Dieser Nationalpark gehört zu eurem Muss, wenn ihr das Northern Territory besucht.

Litchfield Nationalpark

Ob ihr nur für einen Tag hierher kommt und euch die Highlights anseht oder (und das empfehlen wir euch) ob ihr für einige Tage zum Litchfield Nationalpark fahrt und ihn richtig kennenlernt, ihr werdet es nicht bereuen. Das Gute ist auch, dass in vielen der tollen Seen keine Krokodile sind – beachtet allerdings immer die Vorschriften vor Ort! Was es alles zu sehen und erleben gibt, erfahrt ihr hier.

Obwohl das Baden in den Gewässer als Krokodilfrei angepriesen wird, solltet ihr die Hinweisschilder aufmerksam lesen!

So kommt ihr zum Litchfield Nationalpark

Der Litchfield Nationalpark liegt in der Nähe des Stuarts Highway, der euch direkt aus Darwin in Richtung Süden fahrend herführt. Diesen fahrt ihr in Richtung Batchelor ab, passiert den Ort und gelangt auf direktem Wege zum Park. Solltet ihr euch nicht trauen, die Strecke selbst zu fahren, könnt ihr auch an einer der Touren zum Litchfield Nationalpark teilnehmen.

Highlights im Litchfield Nationalpark

Magnetic Termite Mounds – Termitenhügel im Litchfield NationalparkLitchfield Nationalpark

Das erste Highlight im Litchfield Nationalpark sind die Termitenhügel nur wenige Kilometer nachdem ihr die Einfahrt passiert habt. Hier werdet ihr unzählige dünne in die selbe Richtung weisende Termitenhügel zu sehen bekommen, die so aussehen, als ob sie magnetisch angezogen wurden – daher auch der Name Magnetic Termite Mounds. Für Besucher wurde extra ein Laufpfad geschaffen, den ihr entlanglaufen solltet, um zum hinteren Bereich zu gelangen, in dem ihr die doppelt so hohen rund 4 Meter hohen Termitenhügel nahe kommen könnt.

Wangi Falls im Litchfield Nationalpark
Litchfield Nationalpark

Die Wangi Falls sind die bekannteste Attraktion im Litchfield Nationalpark. Hierhin kommen die meisten Tagesbesucher und ihr findet neben den schönen Wasserfällen nicht nur einen Kiosk, auch Gasgrills, Picknickzonen (Gras) und öffentliche Toiletten stehen bereit. Im See unterhalb der Wangi Wasserfälle könnt ihr schwimmen, denn diese bestehen aus Süßwasser – das bedeutet, dass hier keine Süßwasserkrokodile sind. Zwischen Oktober und März können die Seen teilweise für das Schwimmen gesperrt sein, weil die Wasserfälle aufgrund der Regenzeit solche Wassermassen nach unten schleusen, dass eine zu gefährliche Strömung entsteht. Auch hier gilt – achtet auf die Hinweisschilder der Locals! An den Wangi Falls könnt ihr auch kleinere Wanderungen unternehmen. Eine der bekanntesten ist hier der 3 Kilometer lange Track, der euch bis zur Spitze der Wangi Falls führt. Von hier aus werdet ihr einen tollen Blick auf die Umgebung haben. Dafür müsst ihr einfach nur den Hinweisschildern folgen.

Florence Falls – Highlights im Litchfield Nationalpark

Litchfield Nationalpark

 

Ein weiteres Highlight im Litchfield Nationalpark sind die Florence Falls. Die Florence Wasserfälle sind umgeben von wunderschönes Regenwald. Auch hier habt ihr verschiedene Möglichkeiten eure Zeit zu verbringen. Ihr könnt zu den Füßen der Wasserfälle schwimmen gehen oder wandert auf einem Weg das Sandsteinplateau hinauf zur Spitze der Wasserfälle. Von hier aus seht ihr den Regenwald um euch herum. Geht ihr den Florence Creek Walk rund 1,5 Kilometer weiter, kommt ihr zum Buley Rockhole, ein Tipp, wenn ihr eher ungestört baden gehen wollt. Geht ihr diese Wanderung weiter, so könnt ihr einen wunderschönen Blick auf die Tolmer Falls werfen.

Tolmer Falls im Litchfield NationalparkLitchfield Nationalpark

Der höchste Wasserfall des Litchfield Nationalparks sind die Tolmer Falls. Auch an der Spitze der Tolmer Falls ist eine Aussichtsplattform, von der aus ihr einen sagenhaften Blick hinab zum See habt. Von hier aus könnt ihr auch eine kleine Wanderung – den Tolmers Falls Walk unternehmen – aber Vorsicht! Auf der Spitze dürft ihr nicht Baden gehen! Die Strömungen sind einfach zu stark.

Lost City im Litchfield Nationalpark
Litchfield Nationalpark

Die Lost City könnt ihr nur mit einem 4 Wheel Drive (Allradantrieb) erreichen. Diese seltsam aussehenden Steine sind aus Erosion geformte Sandsteinformationen.

Die schönsten Touren zum Litchfield Nationalpark

Von Tagestouren ab Darwin bis hin zu mehrtägigen Touren zu den gesamten Highlights dieser Region im Northern Territory. Wir haben euch hier die besten Touren zum Litchfield Nationalpark zusammengesucht.

Wange Falls Litchfield Nationalpark
Batchelor
ÖffnungszeitenBatchelor,
Northern Territory
Termitenhügel im Litchfield Nationalpark
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und dir – im Einklang mit deinen Browser-Einstellungen – Werbemitteilungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten erklärst du dich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies kannst du bitte unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Mehr Informationen OK