Wenn ihr in der Gegend Fraser Island in Australien seid, müsst ihr einen Besuch der größten Sandinsel der Welt unbedingt einplanen. Die Insel ist ca. 120 Kilometer lang und zwischen 15 und 24 Kilometer breit, und ihr könnt hier einiges sehen und erleben. Die höchste Erhebung ist der „Boomerang Hill“ mit ca. 260 Meter Höhe, die höchste Düne ist die „Mount Bowarrady“ mit ca. 240 Meter Höhe, auch mit dem 4WD am Strand entlangzufahren ist einfach grandios.

Fraser Island

So kommt ihr nach Fraser Island

Fraser Island liegt gut 200 Kilometer nördlich der Stadt Brisbane im lokalen Verwaltungsgebiet Fraser Coast Region in der Region Wide Bay-Burnett im Südosten des Bundesstaates Queensland. Die Insel ist mit 1.840 km² Fläche die größte Sandinsel der Welt, die größte Insel vor der australischen Ostküste und die sechstgrößte Insel des Landes.

Mit dem Flugzeug fliegt ihr am besten nach Brisbane, von hier aus habt ihr mehrere Möglichkeiten, nach Fraser Island zu gelangen. Ihr könnt euch einen Camper mieten und Richtung Hervey Bay an der Australischen Ostküste fahren. Ihr könnt aber auch mit der Bahn Spirit of Queensland aus Richtung Cairns im Norden von Queensland Richtung Hervey Bay fahren. Die günstigste Reisemöglichkeit bis nach Hervey Bay ist mit einem der Greyhound Australia Busse. Von Hervey Bay aus könnt ihr tolle Tagestouren nach Fraser Island unternehmen. Welche Tagestour nach Fraser Island wir euch empfehlen, lest ihr weiter unten.

 

Fraser Island heute

Wonderful Bay on Fraser Island

Heute leben auf der Insel dauerhaft nur noch knapp 200 Einwohner, die Haupteinahmequelle ist der Tourismus, die 350.000 bis 500.000 Besucher pro Jahr sorgen jedoch auch für Umweltprobleme. Um die drohende Erosion der Dünen zu verhindern, wurden vielerorts Bohlenpfade und markierte Wege angelegt, die aber leider von vielen Touristen noch immer ignoriert werden. Auch wildes Camping stellt noch immer ein Problem dar, da für die ca. 90.000 Camper in den Dünen pro Jahr nicht genug sanitäre Anlagen zur Verfügung stehen, und deshalb menschliche Fäkalien das empfindliche biologische Gleichgewicht dort stören. Mietwagen nur mit Allradantrieb können auf der Insel exklusiv von akkreditierten Verleihern sowie erst nach einer obligatorischen Unterweisung zur Fahrsicherheit gemietet werden („Fraser Coast 4WD Operators Association“).

Tipps für deinen Besuch auf Fraser Island

An der Ostküste von Fraser Island solltet ihr nicht schwimmen gehen. Hier ist der offene Ozean und neben sehr starken Strömungen sind hier auch Haie und Stachelrochen zu Hause. Die Australier nennen es übrigens „Sharky“. Lest weiter unten unter Champagne Pools, wo ihr aber trotzdem im Meereswasser baden könnt.

Die schönsten Fraser Island Hotels

Wenn ihr mehrere Tage auf der größten Sandinsel der Welt verbringen wollt, bietet es sich an auf Fraser Island ein Hotel zu buchen. Hier gibt es ein paar wunderschön gelegene Hotels, die vom Preis-Leistungs-Verhältnis recht gut sind. Diese Hotels auf Fraser Island können wir euch sehr empfehlen. Die Hotels in der Übersicht:

Name
Unsere Empfehlung
Bild

Fraser Island Hotel

Fraser Island Hotel

Fraser Island Hotel

Fraser Island Hotel

Kategorie

4 Sterne

Resort

3 Sterne

3 Sterne

Empfehlung

%Rating+4,5/5%

W-Lan verfügbar


(gegen Aufpreis)


(Lan gegen Aufpreis)

Pool

Restaurant

Spa

Preis ab

93€

250€

87€

90€

Unsere Einschätzung

Tolle Lage an den North White Cliffs

Tolle Unterkunft mit bestem Blick auf den Ozean. Auch für Familien geeignet.

Einfaches Hotel am Seventy-Five Mile Beach.

Mit dem 4WD erreichbares Hotel in der Nähe des Eli Creeks. Einfache Ausstattung.

Preise & Verfügbarkeit

Kingfisher Bay Resort – 4 Sterne Hotel auf Fraser Island

Kingfisher Bay Resort liegt am Meereskanal Great Sandy Strait an den North White Cliffs auf Fraser Island (das ist im westlichen Bereich der Insel). Es gehört zur Hotelkette Mercure und liegt inmitten des Regenwaldes der Insel. Ihr habt hier 4 Pools und viele weitere Annehmlichkeiten. Das Kingfisher Bay Resort hat öfters gute Angebote.

Preise & Verfügbarkeit

Fraser Island Beach Houses

Die Fraser Island Beach Houses liegen zentral an der Ostküste der Insel in Eurong. Hier wohnt ihr in Bungalows mit eigener Küche und Veranda direkt am Strand – am 75-Mile-Beach. Fußläufig sind Restaurants und Cafés mit Bäckereien und Supermärkte erreichbar. Die Fraser Island Beach Houses sind sehr begehrt und ihr solltet sie frühzeitig reservieren.

Preise & Verfügbarkeit

Eurong Beach Resort – die schönsten Hotels auf Fraser Island | Australien

Das euroeng Beach Resort liegt im Ort Eurong in ein paar Meter Entfernung zum 75-Mile-Beach. Das Resort ist eine 3-Sterne-Unterkunft, bei der ihr im Apartment eine voll ausgestattete Küche und einen Balkon habt. Im Resort selbst gibt es 2 Pools, Grillmöglichkeiten und sogar Tennisplätze. Das Preis-Leisutngs-Verhältnis ist absolut in Ordnung.

Preise & Verfügbarkeit

Fraser Island Retreat

Die größte Ferienkolonie auf der Insel ist das Happy Valley an der Ostküste, neben Unterkünften, Einkaufs- und Verpflegungsmöglichkeiten gibt es dort auch eine Tankstelle und eine Notfallstation.Das Fraser Island Retreat liegt im Happy Valley an der Ostküste der Sandinsel nur 200 Meter vom Meer entfernt. Hier gibt es 9 Bungalows, in denen ihr mit bis zu 6 Personen wohnen könnt. Ein Supermarkt mit Bottle Shop sind in unmittelbarer Umgebung gut erreichbar. Ihr habt eine große Camp Küche mit Grillmöglichkeiten, einen kleinen Pool und

Preise & Verfügbarkeit


Die besten Sehenswürdigkeiten auf Fraser Island

Die S.S. Maheno – das Fraser Island Wrack

Fraser Island Zu den bekanntesten und bestbesuchten Attraktionen auf Fraser Island zählt das Maheno Schiffswrack des 1935 an der Ostküste am Eli Creek aufgelaufenen Luxusliners „S.S. Maheno“, von dem heute allerdings nur noch die oberen Decks zu sehen sind. Hierhin fahrt ihr auf dem 75 Mile Beach Highway, so dass ihr auch direkt vor dem Schiffswrack parken könnt.

Lake McKenzie auf Fraser Island

Fraser Island

Eine der besten Fraser Island Sehenswürdigkeiten ist der Lake McKenzie. Er hat eine Oberfläche von 150 Hektar und ist rund 5 Meter tief. Die größte Besonderheit am Lake McKenzie ist, dass er ausschließlich mit Regenwasser gespeist wurde und somit ein Süßwassersee ist. Ich habe bisher selten SO blaues Wasser gesehen! Wenn ihr vor habt, im Lake McKenzie auf Fraser Island schwimmen zu gehen, solltet ihr für diese Zeit auf Eincremen mit Sonnenmilch verzichten. Das der See wie auch die anderen rund 200 Süßwasserseen keine Zu- und Abflüsse besitzt, können sie sich nicht selbst reinigen. Einige der Seen sind bereits zum Teil stark von Sonnenmilch verschmutzt, erst seit Kurzem mahnen einige Schilder die Besucher zur Vorsicht.

Champagne Pools auf Fraser IslandFraser Island

Wenn ihr auf Fraser Island im Ozean schwimmen gehen wollt, sollet ihr unbedingt zu den Champagne Pools fahren. Denn hier fließt Meerwasser in Becken, in denen ihr Schwimmen gehen könnt. An anderen Stellen der Insel – insbesondere im Osten – ist es leider zu gefährlich schwimmen zu gehen, weil es hier sehr „Sharky“ ist (sprich: es gibt viele Haie).

Eli Creek auf Fraser IslandFraser Island Australien

Der kleine Bach Eli Creek wird mit Süßwasser gespeist. Er verläuft auch ein markierter Bretterweg ins Landesinnere, an dem es schöne Plätze für Picknicke und zum Schwimmen gibt. D Nicht weit entfernt ist der ebenfalls gut besuchte Süßwassersee Lake Garawongera, eine weitere Feriensiedlung ist „Orchid Beach“ im Nordosten.

75-Mile-Beach

Fraser Island

Eine Besonderheit auf Fraser Island ist der 75-Mile-Beach. Dieser Strand ist nämlich zugleich auch eine Autobahn und eine Start- und Landebahn für Kleinflugzeuge. Am 75 Mile Beach dürft ihr ausschließlich mit einem 4WD fahren, da ihr ansonsten im Sand versinken würdet.

 

Benachbarte Sehenswürdigkeiten sind Cape Waddy Point und Cape Indian Head, die Felsenbassins „Champagne Pools“ und die Ngkala Rocks. Beliebte Ausflugsziele sind auch der Lake McKenzie nahe des „Kingfisher Resorts“ mit Campingplätzen, Grill- und Toilettenanlagen und der Lake Wabby an der Sand- und Wanderdüne „Hammerstone Sandblow“, dessen unmittelbare Umgebung wegen wilder Dingos jedoch zurzeit gesperrt ist.


Fraser Island Touren

Tour Name

Sehr beliebt
Unsere Empfehlung

Bild

Tour nach Fraser Island

Fraser Island

Fraser Island

Fraser Island Tour

Bewertung

Tour Dauer

1 Tag

2 Tage

9 Stunden

6 Stunden

Abfahrtsort

Hotels in Hervey Bay

Gold Coast, Sunshine Coast oder Brisbane

Hotels River Head, Ticket Hut oder Hervey Bay

Hotels in Harvey Bay

Fraser Island

Bowarrady Creek

Wanggoolba Creek

Lake McKenzie

Eli Creek

Seventy-Five-Mile-Beach

Fraser Island Pinnacles

Maheno Schiffswrack
Champagne Pools
Pile Valley

Indian Head

Lake Wabby

()

Great Sandy Strait

Anmerkung zur Tour

Ganztägige Bootstour
Morgentee
Tour mit dem Amphibienwasserfahrzeug zur Westseite von Fraser Island
Kajaking
Tubing
Strandspaziergang
Mittagessen

Transfer vom und zum Hotel
Fahrt mit Bus mit Allradantrieb
Fähre
Übernachtung im Eurong Beach Resort
Gebühren für Nationalpark
Mahlzeiten

Transfer vom und zum Hotel
Fähre
Busfahrt mit Allradantrieb
Mittagsbuffett
Nationalpark Gebühren

Hotelabholung
Morgens Tee mit Gebäck
Mittagessen

optional

Rundflug zubuchbar am Tag des Ausflugs

Sprache Reiseleitung

?? Reiseleitung

?? Reiseleitung
?? Audio

?? Reiseleitung
?? Audio

?? Reiseleitung

Preis

ab 110 €

ab 225 €

ab 120 €

ab 64 €

Online-Kauf

Unsere Fraser Island Tour Empfehlung

Unsere Fraser Island Tour Empfehlung ist ein geführter Tagesausflug nach Fraser Island mit einem Allradfahrzeug. Diese Tagestour nach Fraser Island beginnt ab Hervey Bay in Queensland. Von hier aus erkundet ihr bei einer geführten Tour in einem Allradfahrzeug (4WD) die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Fraser Island, der größten Sandinsel der Welt.

 

Höhepunkte der Tour nach Fraser Island

Auf eurer Tour nach Fraser Island werdet ihr die folgenden Highlights entdecken:

  • Fraser Island Main Station
  • Wanggoolba Creek
  • Lake McKenzie
  • Eli Creek
  • Seventy-Five-Mile-Beach
  • Pinnacles
  • Maheno Schiffswrack

Informationen zum Zeitplan

Die Tour dauert insgesamt rund 9 Stunden. Ihr werdet gegen 8 Uhr morgen von eurem Hotel in River Head, Ticket Hut oder Hervey Bay abgeholt. Zuerst fahrt ihr mit der Fähre nach Fraser Island, Die Tour über die Insel unternehmt ihr anschließend in einem 4WD-Reisebus, also einem Bus mit Allradantrieb. Fraser Island Tour im 4WDDer ist nötig, weil es auf Fraser Island eine Strand-Autobahn gibt, über die ihr nur mit einem 4WD fahren dürft. Gegen 17.00 Uhr werdet ihr wieder zurück im Hotel sein.

Zur Online-Buchung

Die Route der Tour nach Fraser Island

Ihr fahrt auf diesem Ganztagesausflug mit der Fähre von Hervey Bay bzw. River Head nach Fraser Island. Von hier aus geht die Reise im 4WD Reisebus weiter. Euer Reiseleiter wird euch alles über die Geschichte von Fraser Island, die Pflanzen- und Tierwelt erzählen. Fraser Island gehört nämlich zum UNESCO Weltkulturerbe und hat so einiges zu bieten.

Euer erster Stop ist an der Fraser Island Main Station, von wo aus ihr einen Rundgang entlang des Wanggoolba Creek unternehmt, der in den Regenwald führt.Fraser Island

Danach fahrt ihr zum Lake McKenzie, der weltberühmte Süßwasser See mit den traumhaft weißen Sandstränden. Wenn ihr möchtet, könnt ihr im Lake McKenzie baden gehen.

Von hier aus wird es rasant! Ihr fahrt mit dem Bus mit Allradantrieb (und natürlich Gurten!) über die Sandautobahn des 75-Mile-Beach. Von hier aus könnt ihr sogar (während der Saison von Juli bis November) Buckelwale vorbeiziehen sehen. Ein einmalig schönes Erlebnis!

Am nächsten Halt lernt ihr den Eli Creek kennen. Hier mündet der Fluss ins Meer und ihr wandert ein Stück flussaufwärts und erfahrt so einiges über diesen Bereich von Fraser Island.Fraser Island Pinnacles

Die beiden Highlights Maheno Schiffswrack und die Pinnacles werdet ihr als Höhepunkte auf dieser Tagestour zu sehen bekommen.

 

Mittags werdet ihr im Beach Resort auf Fraser Island ein Buffet essen.

Zum Abschluss fahrt ihr mit der Fähre von Fraser Island wieder zum Festland nach River Heads und werdet von hier aus wieder zu eurem Hotel gebracht.

Informationen zu den Preisen

Die Preise werden ständig aktualisiert, so dass wir euch immer den besten Preis anbieten können! Ihr könnt eure Tour-Teilnahme ausdrucken oder einen elektronischen Beleg verwenden.

Das ist inklusive bei der 4WD Tour nach Fraser Island

  • Transfer vom und zum Hotel
  • Fahrten mit der Fähre
  • Rundfahrt im 4WD Bus (Allradantrieb)
  • englischsprachiger Reiseführer
  • MP3 Audioguide auf Deutsch verfügbar (Kaution von 20 AUS$ pro Gerät) – bitte gebt bei der Buchung an, ob ihr diesen benötigt.
  • Mittagsbuffet
  • Nationalpark Gebühren

Nicht enthalten sind

  • Getränke
  • Optionaler Rundflug über Fraser Island (rund 70 AUS$ pro Person, könnt ihr während des Ausflugs erwerben)

Wichtige Informationen zu den Stornogebühren

Storniert ihr diese Tour 7 Tage vor dem Termin, fallen keine Stornogebühren an. Für Stornierungen, die 3 bis 6 Tage vor dem Tourdatum eintreffen, werden 50% Stornogebühren erhoben, sollet ihr innerhalb von 2 Tagen vor dem Termin stornieren, fallen 100% Stornogebühren an.


Die Entdeckung von Fraser Island | Australien

Das geologische Alter des Eilands beträgt ungefähr 750.000 Jahre, Fraser Island entstand, indem sich im Laufe der Zeit Sand aus den Flüssen des Great Dividing Range-Gebirges an der australischen Ostküste nach und nach an den Vulkanformationen am Meeresboden festsetzte. Der Landbildungsprozess durch den sich ablagernden Sand hält bis heute an. Vom Festland getrennt ist die Insel erst seit etwa 10.000 Jahren, als nach der letzten Eiszeit der Meeresspiegel stark anstieg.

Fraser Island

Archäologischen Funden zufolge war Fraser Island schon vor gut 5.500 Jahren von ca. 2.000 bis 3.000 Angehörigen des sog. Butchulla-Stammes der Aborigines besiedelt. Diese nannten das isolierte Eiland nicht zuletzt wegen des reichhaltigen Nahrungsangebots (Meeresfrüchte, Vögel, Beeren, Honig) im Winter „K’gari“ (Paradies). Die ersten Kontakte der Butchulla mit Europäern fand 1802/03 statt, als Matthew Flinders mit der „HMS Investigator“ bei Sandy Cape landete.

Im Jahr 1836 retteten sich die Überlebenden eines Schiffsunglücks auf der „Stirling Castle“ unter Führung von Kapitän James Fraser auf die Insel, ab den 1840er Jahren wurden schließlich die ersten Weißen auf dem jetzt Fraser Island genannten Eiland angesiedelt. Ab den frühen 1860er Jahren begannen großflächige Rodungen auf Fraser Island zur Holzgewinnung und damit einhergehend die sukzessive Verdrängung der Ureinwohner. Der Abbau von Sand für die Industrie wurde bereits 1975 gestoppt, seit 1992 gehört fast die gesamte Fläche von Fraser Island als UNESCO-Weltkulturerbe zum 2.210 km² großen Great-Sandy-Nationalpark.

Lake McKenzie
Fraser Island Schiffswrack S.S. Maheno
Eli Creek
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
🔥 Zum 1. Mal nach Australien? 🔥 MEINE AUSTRALIEN-CHECKLISTE🔥
Shares

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK