Weil mein Traumreiseziel schon immer der rote Kontinent war, war für mich ganz klar, dass wir zumindest einen Teil der Elternzeit in Australien verbringen werden. Tino war auch ziemlich schnell überzeugt und so haben wir uns daran gesetzt, ein wenig geplant und die Zeit mit der Family in Australien verbracht.

Elternzeit in Australien

Unsere Elternzeit in Australien war einfach nur toll. Die Australier sind sehr Kinder- bzw. familienfreundlich und so haben wir uns – auch unterwegs auf der Reise durch das Land – gleich sehr wohl gefühlt. 

Weil wir schon einige Erfahrungen bei der Reiseplanung haben, können wir euch einige Tipps für die Planung eurer Elternzeit in Australien geben.

Elternzeit Australien

Seid ihr noch am Überlegen, ob die Elternzeit in Australien das Richtige für euch ist? Hier findet ihr ein paar wichtige Gründe, die Elternzeit in Australien zu verbringen:

  • Ihr habt einen langen Zeitraum am Stück „frei“ – perfekt für eine lange Reise!
  • Reisen schweißt die Familie zusammen
  • Ihr erlebt euer Familienglück fernab des Alltags
  • Australier sind sehr kinderfreundlich
  • In Australien gibt es vieles zu sehen und erleben, das auch für Familien mit kleinen Kindern gut geeignet ist!

Elternzeit Australien

Elternzeit in Australien – wann sollten wir reisen?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kinder auf Reisen entspannt sind, wenn ihre Eltern entspannt sind – und das gilt natürlich auch für die Elternzeit in Australien. 

Stellt euch also unbedingt die Frage, wann ihr denkt, dass das Leben mit Kleinkind (oder auch größerem) entspannter wird. Ich kann euch nicht empfehlen, die ersten Wochen und Monate nach der Geburt zu verplanen. Denn das Kennenlernen und die Gewöhnung an das Familienleben ist erst einmal am wichtigsten. 

Es ist aber keine Seltenheit, dass 6 Monate alte Babys mit ihren Eltern nach Down Under fliegen. Je größer die Kinder werden, desto mehr erleben sie bewusst selbst. Viele Familien reisen auch noch für einen längeren Zeitraum vor Schulbeginn nach Down Under – das lohnt sich wirklich sehr, denn die Kinder bekommen so viel mit und behalten erstaunlich viel davon!

Elternzeit Australien – Vorbereitung

Wie jede Reise solltet ihr auch die Elternzeit in Australien mit ausreichend Vorlauf vorbereiten. Wichtig zu wissen ist, dass ihr die Elternzeit natürlich erst einmal bei eurem Arbeitgeber beantragen müsst, falls ihr dies nicht schon getan habt.

Hier meine Tipps in der Übersicht:

  • Auch Babys und Kinder benötigen ihren eigenen Reisepass, wenn sie nach Australien reisen. Diesen müsst ihr bei eurem zuständigen Einwohnermeldeamt beantragen.
  • Euer Kind benötigt ein eigenes Visum, das ihr beantragen müsst.
  • Die Reise-Rankenversicherung müsst ihr auch für euer Kind abschließen, damit es ausreichend ärztlich versorgt ist. Wir empfehlen gerne die Versicherung von Travelsecure.

Elternzeit Australien

Elternzeit in Australien – Der Flug

Wenn ihr denkt, dass ein Langstreckenflug nichts für Kinder ist, dann kann ich euch von meinen eigenen Erfahrungen berichten. Ich bin  selbst als Kind viel gereist und reise mit meinen eigenen Kindern seit sie Babys waren. Meine Erfahrung: Kinder stecken die lange Reise ziemlich gut weg. Meist sogar besser als wir Erwachsenen. Babies bekommen auf Langstrecken-Flügen oftmals sogar Baby-Basinettes, kleine Bettchen, die an der Kabinenwand befestigt werden. Hierdrin können die kleinen ganz entspannt liegen – ähnlich wie in einem Kinderwagen. Die erste Sitzplatzreihe hinter der Kabinenwand ist zudem etwas geräumiger. Sie wird vor allem Familien mit kleinen Kindern vorbehalten, so dass etwas größere Babys auch die Möglichkeit haben auf dem Boden zu sitzen und zu krabbeln.

Kinder unter 2 Jahren benötigen übrigens noch keinen eigenen Sitzplatz im Flugzeug und reisen zu einem Bruchteil des Preises auf dem Schoß der Eltern. Natürlich durch einen extra Baby-Sicherheitsgurt gesichert.

Hier verrate ich euch meine weiteren Tipps zur Flugbuchung.

Wir reisen mit unseren Kindern entspannter, wenn wir tagsüber losfliegen, nicht direkt den Nachtflug antreten. So haben die Kinder Zeit, sich an das Flugzeug zu gewöhnen. Die Aufregung wird nach ein paar Stunden verflogen sein, größere Kinder sehen sich vielleicht auch schon einen Film an und die Nachtruhe kehrt dann entspannt ein. Im folgenden Beitrag habe ich euch meine weiteren Tipps zur Reise mit Kindern nach Australien aufgeschrieben.

Elternzeit in Australien – unterwegs mit Kindern

Wir können euch die Reise im Camper durch Australien sehr empfehlen. Unabhängig von der Reisedauer packt ihr am Anfang der Reise eure Reisetasche aus und habt dann immer alles bei euch. Kein Packstreß, kein „Aus-dem-Koffer-leben“! So könnt ihr das Land wirklich entspannt bereisen und habt euer Zu Hause für die nächsten Wochen direkt bei euch! Wir haben schon einige Reisen als Familie im Wohnmobil unternommen, die ihr hier lesen könnt.

 

Elternzeit in Australien: Meine Tipps für die Camper-Wahl 

  • Bucht einen größeren Camper mit Toilette und Dusche an Board. Selbst wenn ihr die Toiletten auf Campingplätzen häufig nutzt, ist es vor allem Nachts sehr praktisch, die Toilette an Board nutzen zu können.
  • Größere Camper haben einen Kühlschrank und eine recht gut ausgestattete Küche an Board. Ihr könnt viel Geld sparen, indem ihr selber kocht. 
  • Bucht einen Camper mit Aircondition im Wohnbereich. Australien kann ganz schön warm werden. Ich habe schon von einigen Vermietern mit einem Kopfschütteln gehört, dass einige Eltern mit kleinen Kindern oder Babys Camper ohne Kühlung im Innenbereich mieten, nur um Geld zu sparen. Bedenkt aber unbedingt, dass es in Australien sehr heiß werden kann – da freut man sich, wenn man abends auch mal die Aircon einschalten kann und der Camper runterkühlt.

Natürlich könnt ihr auch ein Haus oder eine Wohnung mieten, dazu einen Mietwagen buchen und die Gegend auf Ausflügen erkunden. Mietangebote könnt ihr zum Beispiel auf Gumtree.com.au finden. Das solltet ihr so entscheiden wie das für euch am besten ist. Reist ihr lieber im Auto durch das Land und möchtet lieber in Hotels oder Motels schlafen? Dann schaut euch doch mal unsere vordefinierten Mietwagen-Rundreisen an. 

Elternzeit Australien

Die richtige Reiseroute für die Elternzeit in Australien

Grundsätzlich könnt ihr natürlich auch für eure Elternzeit in Australien jede Reiseroute wählen, die ihr möchtet. Wir haben aber die Erfahrung gemacht, dass viele Eltern vor allem mit kleinen Kindern bestimmte Reiserouten bevorzugen als andere. Dazu gehören die Reiseroute von Brisbane nach Cairns sowie jene von Melbourne nach Sydney oder auch die Great Ocean Road. In Westaustralien bietet sich vor allem mit kleineren Kindern der Südwesten sehr gut an. Sehr geeignet sind diese Reiserouten, weil diese Bereiche Australiens recht dicht besiedelt sind und die Infrastruktur wie etwa ein Arzt nicht weit entfernt ist. Lest hier unsere Berichte zu den Reiserouten in Australien.

16165Brisbane - Cairns: Reisebericht über unsere Tour durch Australien in 3 WochenEine wunderschöne Reise ist jene von Brisbane nach Cairns. Wir haben diese Reise durch Australien...Mehr Lesen
9401Unsere Rundreise durch WestaustralienWir haben wieder eine der schönsten Rundreisen in Australien unternommen und berichten euch natürlich gerne...Mehr Lesen
29671Die Reiseroute Sydney-MelbourneEine gern gefahrene Tour in Australien ist die Route Sydney-Melbourne. Wir zeigen euch, welche Routen...Mehr Lesen

Elternzeit in Australien – wie ist die ärztliche Versorgung?

Hierbei kann ich euch beruhigen. Der medizinische Standard in Australien ist wirklich hervorragend. Ich habe bereits Ärzte aufgesucht, wurde auch in Apotheken sehr gut beraten und habe auch schon diverse Krankenhäuser von innen gesehen. Vor allem in den Städten braucht ihr keine Befürchtungen zu haben, falls ihr oder eure Kinder krank werden.

Anders sieht es natürlich im Outback aus. Dort leben nicht besonders viele Menschen, weshalb hier auch nicht viele Ärzte sind. In Notfällen gibt es hier jedoch den Royal Flying Doctor Service, die mit einem Flugzeug anreisen, Personen behandeln und gegebenenfalls in ein Krankenhaus fliegen.

Für Reisen durch weniger besiedelte Gebiete rate ich euch eine kleine Reiseapotheke zu packen, in der das wichtigste drin ist wie Mittel gegen Durchfall und Erbrechen, Fieber sowie Desinfektionsmittel und Pflaster/ Verbandsmaterial.

Elternzeit in Australien – wie sicher ist das Land?

Wir haben Australien immer als sehr sicheres Reiseland empfunden. Es kommt aber natürlich immer darauf an, wie achtsam man selbst durch das Land reist. Auch die Tierwelt ist in Australien nicht ohne. Es gibt hier natürlich gefährliche und giftige Tiere – aber auch hier heißt es: aufmerksam sein.

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
🔥 Zum 1. Mal nach Australien? 🔥 MEINE AUSTRALIEN-CHECKLISTE🔥
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und dir – im Einklang mit deinen Browser-Einstellungen – Werbemitteilungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten erklärst du dich mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies kannst du bitte unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Mehr Informationen OK