Agnes Water

Tino
2. Mai 2019
4 Bewertungen

Der Ferienort Agnes Water liegt im Zentrum des australischen Bundesstaates Queensland. Es hat aktuell gut 1.800 Einwohner und liegt innerhalb des etwas über 10.400 km² großen lokalen Verwaltungsgebietes Gladstone Region. Agnes Water befindet sich gut 70 Kilomter nördlich der für Rum und Zucker bekannten Stadt Bundaberg und etwa 60 Kilometer vom Bruce Highway, der wichtigsten Küstenstraße in Queensland, entfernt. Agnes Water ist auch eine Nachbarstadt des kleinen Dörfchens „ Town of 1770“, welches seit 1970 seinen ungewöhnlichen Namen zu Ehren des zweihundertjährigen Jubiläums trägt, als der berühmte britische Entdecker und Seefahrer James Cook und seine Mannschaft der „HM Bark Endeavour“ zum zweiten Mal das Gebiet des heutigen Bundesstaates Queensland betraten. Unter Urlaubern sowie besonders Tauchern und Wassersportlern ist Agnes Water vor allem als gut gelegener Eingang zum südlichen Teil des Great Barrier Reef bekannt.

Agnes WaterBenannt ist der Ort Agnes Water nach einer um 1883 entstandenen kleinen Pastorei, die wiederum nach dem Küstenschoner „Agnes“ benannt war, der 1873 auf seiner Reise von Mackay nach Brisbane in den Gewässern der Gegend verschwand und wahrscheinlich versank. Der erste Geistliche des Ortes, Daniel Clowes, blieb mit seiner Frau und Familie bis zu seinem Tod im Jahr 1891 vor Ort, sein Grab und die Gräber seiner Angehörigen befinden sich in unmittelbarer Umgebung der heutigen Siedlung. Bereits in den 1890er Jahren war Agnes Water ein in der Gegend bekannter Badeort, vor allem auch deshalb, weil man den langen und breiten Strand gut mit Wägen befahren konnte. Speziell auf dem Round Hill sowie im weiter oben bereits erwähnten und benachbarten Dorf „1770“ wurden zahlreiche Wochenendhäuser errichtet. Nichtsdestotrotz blieb Agnes Water bis in die 1990er Jahre tendenziell isoliert, erst Ausbau und Asphaltierung der Verbindungsstraße zum Bruce Highway zu dieser Zeit sorgte für den bis heute anhaltenden Aufschwung im Fremdenverkehr.

Die erste Anlaufstelle für Besucher des Ortes ist das Tourismusbüro („visitor information centre“) auf der zentralen Round Hill Road. Das idyllische Küstenstädtchen verfügt auch über ein Gemeindezentrum („community centre“) sowie über ein von der lokalen „Miriam Vale Historical Society“ betriebenes und betreutes Heimatmuseum. Eine kleine Bibliothek befindet sich in der Springs Road. Seit Mitte der 2000er Jahre wird viel gebaut in und um Agnes Water sowie „1770“, so entstanden etwa die luxuriösen Strandappartements „Pavilions Mirage“ und „The Sunrise estate“ sowie ein kleiner Flughafen und ein Golfplatz in Oyster Creek einige wenige Kilometer westlich von Agnes Water. Die wirtschaftlichen Aktivitäten in der Region konzentrieren sich hauptsächlich auf Tourismus, Bauwesen, Großhandel, Landwirtschaft und Handwerk.

Hotels in Agnes Water

In Agnes Water gibt es Hotels und Apartments für alle Preisklassen. Ob ihr günstigere Hostels oder luxuriöse Unterkünfte bevorzugt, hier findet ihr mit Sicherheit die passende Unterkunft in Agnes Water.

Finde die passende Unterkunft in Agnes Water hier

Sehenswürdigkeiten in Agnes Water

Die größte Attraktion in Agnes Water ist sicherlich der gut 5,5 Kilometer lange und recht gerade in nordöstlicher Richtung verlaufende Hauptstrand, der in Richtung Binnenland fast überall von großen Dünen und viel Vegetation gesäumt wird. Am südlichen Ende des Ortes gibt es einen großen Campingplatz. Die Wellen am Strand erreichen in der Regel eine Höhe von ca. einem Meter, in Abhängigkeit des Verhältnisses von Ebbe und Flut gibt es hier bis zu 30 von den Wellen geformte Strömungskanäle. Der Hauptstrand wird genau wie der benachbarte Surferstrand das ganze Jahr über von einer „Beach Patrol“ (Lebensretter) überwacht, etwas Vorsicht ist beim Surfen und Baden auf jeden Fall vor den großen Felsen an manchen Stellen im Wasser angebracht. Einige Kilometer weiter nördlich von Agnes Water liegt der noch etwas ruhigere Ort Turkey Beach, rund um den dortigen Naturhafen Rodds Harbour gibt es viele kleine Sandstrände und Badebuchten.

Agnes WaterPopuläre Ausflugsziele ganz in der Nähe sind auch der Eurimbula-Nationalpark mit dem ausgeschilderten Wanderweg zum Aussichtspunkt „Ganoonga-Noonga“, der Mount-Colosseum-Nationalpark mit weitläufigen Flächen von subtropischem Regenwald und Eukalyptusbäumen, der Wild-Cattle-Island-Nationalpark mit fast unberührten und sehr dichten Mangrovenwäldern und der Castle-Tower-Nationalpark mit dem bei Anglern und Wassersportlern gleichermaßen beliebten Stausee Lake Awoonga. Über den Bruce Highway erreicht man von Agnes Water auch in relativ kurzer Fahrtzeit das touristisch gut erschlossene Bergland der Glass House Mountains rund um den Mount Beerwah, wo sich auch der bekannte Australia Zoo befindet.

Erfahre mehr über das Great Barrier Reef

Wir haben euch hier alles zusammengetragen, was ihr für euren Besuch des Great Barrier Reefs in Australien wissen müsst. Erfahrt, welches die schönsten Inseln im Great Barrier Reef sind (wir lieben Hamilton Island und die Whitsundays!). Findet heraus, welche Städte der beste Ausgangspunkt für eure Touren ins Great Barrier Reef sind. Wir verraten euch zudem viele Insider-Tipps über Restaurants, Cafés oder auch die schönsten Touren.

Das Great Barrier Reef in Australien

Alle Infos rund um das Great Barrier Reef

TOP Sehenswürdigkeiten im Great Barrier Reef

Unser umfangreicher eGuide zum Great Barrier Reef

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK