5 Tage Great Barrier Reef

eure Reise ab Airlie Beach - inkl. Budget-Tipp!

Bild vom Autor Laura
Laura
19. September 2019
2 Bewertungen

Ich werde oft gefragt, ob 5 Tage im Great Barrier Reef ausreichen bzw. was man innerhalb dieser Zeit alles sehen und erleben kann. Die Antwort fällt mir ganz leicht: 5 Tage sind ein guter Zeitraum, um das Great Barrier Reef oder besser gesagt einen Teil davon kennenzulernen. Allerdings solltet ihr euch für eine Region entscheiden, denn mit einer Länge von über 2.300 km Küste werdet ihr in 5 Tagen nicht alle Highlights des Great Barrier Reefs sehen können.

Aus Erfahrung kann ich euch aber sagen, dass sich 5 Tage am Great Barrier Reef während eures Urlaubs in Australien wie ein kleiner „Urlaub im Urlaub“ anfühlen. Ihr werdet diesen Trip mit Sicherheit genießen.

5 Tage im Great Barrier Reef sind der perfekte Kontrast zum australischen Outback!

Wir verraten euch jetzt, wie wir unsere 5 Tage im Great Barrier Reef planen würden. Dies ist natürlich nur eine Beispiel-Planung für euch.

5 Tage Great Barrier Reef – Tag 1 Ankunft in Airlie Beach

Airlie Beach ist der perfekte Ausgangspunkt für eure 5-tägige Reise in das Great Barrier Reef. Von hier aus habt ihr die Möglichkeit, einige tolle Ausflüge in die Umgebung zu unternehmen und die Whitsunday Islands zu erleben und entdecken. Für den ersten Tag planen wir die Ankunft in Airlie Beach ein. Wir haben euch einen kleinen City-Guide für Airlie Beach zusammengestellt, in dem wir euch erklären, wie ihr am besten anreist und wo es sich lohnt hinzugehen. Falls ihr mit dem Flugzeug anreise, könnt ihr direkt mit einem Shuttle zu eurer Unterkunft in Airlie Beach anreisen.

Diese Karte zeigt euch eine Übersicht von Airlie Beach.

Als erstes bezieht ihr euere Unterkunft, hier findet ihr aktuelle Angebote für Apartments und Hotels in Airlie Beach. Bucht euer Hotel unbedingt sehr frühzeitig und zögert nicht, wenn ihr ein gute Angebot findet! Die Hotels im Great Barrier Reef sind heiß begehrt und bereits weit im Voraus ausgebucht! Wir empfehlen euch zudem, recht zentral zu wohnen, dann könnt ihr die Stadt zu Fuß erkunden, wohnt zentral an den Abfahrtsorten zu Touren und spart somit die Transferkosten. Spaziert nach dem Bezug eurer Unterkunft erst einmal entspannt am Wasser entlang des Lions Parks in Airlie Beach und lernt die Stadt kennen. Airlie Beach lädt  je nach Tageszeit und Hungergefühl geradezu ein, sich in ein schönes Restaurant zu setzen und ein bei den warmen tropischen Temperaturen ein leichtes Mittagessen zu essen und dazu (je nachdem was ihr so mögt) zum Beispiel ein Glas Weißwein zu trinken. Wir können euch hierfür das Caspers on The Esplanade empfehlen, das beim Airlie Beach Hotel angegliedert ist. Es geht hier sehr entspannt zu in einer tollen Atmosphäre. Danach könnt ihr die Main Street über die Coconut Grove bis zum Ende der The Beacons gehen und habt einen faszinierenden Ausblick auf den Boat Haven. Hier könnt ihr übrigens auch einen tollen Sonnenuntergang erleben.


5 Tage Great Barrier Reef – Tag 2

5 Tage Great Barrier ReefDen zweiten Tag startet ihr erst einmal mit einem guten Frühstück in den Tag. Das könnt ihr in eurem Hotel einnehmen oder (falls das nicht enthalten ist) auch in einem der schönen Cafés in Airlie Beach genießen.

Mittags geht es zum Highlight des zweiten Tages – einem Flug über das Great Barrier Reef! Ein Flug über dem Great Barrier Reef ist eines meiner absoluten Must Dos. Der Flug startet vom Whitsunday Flughafen und ihr werdet rund 30-60 Minuten vor eurem Abflug in eurer Unterkunft in Airlie Beach abgeholt. Ihr könnt zum einen die Stadt und Gegend um Airlie Beach von oben sehen, fliegt aber auch gleichzeitig über die Inseln des Great Barrier Reefs hinweg, die ihr anders nicht erreichen könntet. Hierzu gehört das Heart Reef, ein kleines, jedoch weltberühmtes herzförmiges Riff, das ihr bei diesem Flug entdecken werdet. Zudem werdet ihr die Whitsunday Islands von oben kennenlernen und eine Wasserlandung am Whitehaven Beach hinlegen.

Den Nachmittag könnt ihr wieder nutzen, um Airlie Beach noch besser kennenzulernen. Spaziert doch einfach den Boardwalk zur westlichen Seite entlang, genießt die wunderschönen Ausblicke auf das Wasser und kundschaftet heute die Abell Point Marina aus.


5 Tage Great Barrier Reef – Tag 3

An eurem 3. Tag im Great Barrier Reef werdet ihr die Hamilton Island und die Daydream Island erkunden. Die beiden Inseln liegen rund 20 Kilometer von Airlie Beach entfernt im Great Barrier Reef und haben einiges zu bieten. Hamilton Island ist die größte der zu den Whitsunday Islands zählenden bewohnten Inseln. Die Daydream Island ist so eine wunderschöne Insel, dass ihr dort euren Tagträumen wie der Name schon sagt, nachgehen könnt. 5 Tage Great Barrier Reef Daydream IslandPassend für diesen Tag empfehlen wir euch, euch den Whitsunday Island Hopper-Pass zuzulegen. Mit diesem Pass könnt ihr an einem Tag unbegrenzt viele Bootstouren zwischen den beiden Inseln und Airlie Beach unternehmen. Auf Hamilton Island könnt ihr dann eine Rundfahrt mit dem kostenlosen Busshuttle unternehmen, der die Insel umrundet. Ein Muss ist auf Hamilton Island auf jeden Fall der Catseye Beach.

Wahrscheinlich seid ihr abends relativ müde vom ganzen Insel-Hopping, lasst den Tag deiner einfach ganz entspannt an einem der schönen Strände in Airlie Beach ausklingen und sammelt neue Energie für den nächsten Tag.


5 Tage Great Barrier Reef – Tag 4

5 Tage Great Barrier ReefHeute müsst ihr früh aufstehen. Wir starten früh am Morgen gegen 7 Uhr zu einem der größten Highlights während eurer 5 Tage am Great Barrier Reef. Heute unternehmt ihr eine Bootstour zur Whitsunday Island, der größten und unbewohnten Insel der Whitsunday Islands. Hier werdet ihr die Füße in den weißesten Sand der Welt stecken können, eine geführte Wanderung zum Hill Inlet unternehmen und auch die Gelegenheit bekommen, an einem abgelegenen Riff an der Esk Island zu Schnorcheln.

Denkt an ausreichend Sonnenschutz und UV-Kleidung.

Abends werdet ihr vollkommen erschöpft aber mit diesem ganz speziellen Great Barrier Reef Glücksgefühl in euer Bett fallen! Ich verspreche es euch!!


5 Tage Great Barrier Reef – Tag 5: letzter Tag und Abreise

Den letzten Tag halten wir euch frei. Zum einen könnt ihr hier entspannt packen und noch einmal die Zeit in Airlie Beach genießen. Schlendert doch zu den ein oder anderen schönen Lädchen und besorgt wenn ihr wollt, noch Souvenirs. Je nachdem wann ihr abreist könnt ihr noch einmal schön Essen gehen und anschließend abreisen.


Das kosten euch 5 Tage Great Barrier Reef

Wir haben euch die Kosten für die Touren und den Transfer vom und zum Flughafen einmal genau aufgeschlüsselt und übersichtlich dargestellt. Alle Touren zusammen genommen sind natürlich nicht günstig, allerdings können wir sie euch unbedingt empfehlen. Ihr werdet euch noch Jahre später gerne an diese Tage im Great Barrier Reef zurück erinnern. Übrigens sind diese Touren wesentlich günstiger, wenn ihr sie vorab online kauft. Zudem spart ihr kostbare Zeit, die ihr an euren 5 Tagen im Great Barrier Reef lieber ausgiebig genießen solltet.

Unternehmungen

Preis

Tag 1

Shuttle vom Flughafen zum Hotel

13 €

Tag 2

60 Minütigen Rundflug über das Great Barrier Reef
146 €

Tag 3

Whitsunday Islands Hopper-Pass
92 €

Tag 4

Ganztägige Bootstour zur Whitsunday Island
154 €

Tag 5

Shuttle vom Hotel zum Flughafen
13 €

Gesamt

418 €

Wir wünschen Euch ein traumhaft schöne Zeit am Great Barrier Reef!

Erfahre mehr über das Great Barrier Reef

Wir haben euch hier alles zusammengetragen, was ihr für euren Besuch des Great Barrier Reefs in Australien wissen müsst. Erfahrt, welches die schönsten Inseln im Great Barrier Reef sind (wir lieben Hamilton Island und die Whitsundays!). Findet heraus, welche Städte der beste Ausgangspunkt für eure Touren ins Great Barrier Reef sind. Wir verraten euch zudem viele Insider-Tipps über Restaurants, Cafés oder auch die schönsten Touren.

Das Great Barrier Reef in Australien

Alle Infos rund um das Great Barrier Reef

TOP Sehenswürdigkeiten im Great Barrier Reef

Unser umfangreicher eGuide zum Great Barrier Reef

Über den Autor
Laura
Wie hat dir dieser Artikel gefallen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zu Cookies

Wir setzen Cookies ein, um dir die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern  – mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Informationen OK